Mittwoch, 10. September 2014

8 Jahre Musenstube !!!


Heute, liebe Leute, feiern wir etliche Geburtstage... mindestens 3 Menschen, die ich kenne, haben heute ihren Jubeltag. Und dazu kommen die "Institutiönchen". Ta-da, der Jaja Verlag ist heute 3 Jahre alt geworden und seine große Schwester, die Musenstube 8. Ich freu mich, dass es Euch zwei gibt, dass ihr so gut harmoniert und Euch so gut entwickelt!
Seit ungefähr heute ist jetzt auch endlich unser neuer Shopbereich vorne beim Schaufenster fertig... da musste noch gemalert werden, nachdem wir ja eine neue Tür und ein neues Schaufenster bekommen haben im Sommer.
Hier können jetzt Besucher der Musenstube nach Herzenslust nicht nur Jaja-Machwerke blättern, schmökern, shoppen und wenn Blender nicht gerade den Platz einnimmt, darf man auch im Sessel Platz nehmen. Der Rest der Stube hat sich auch gewandelt: Der Flügel ist zu mir nach Hause geflogen und wir haben neu Tetris mit den Tischen gespielt.

An dieser Stelle heiße ich auch mal die neuen Musen willkommen, die seit September in der Musenstube werkeln und machen und tun. Ich hoffe, sie stellen sich hier auf dem Blog auch nochmal ausführlicher selbst vor... es sind:

Teresa Mönnich (Frollein Motte hat ihr Staatsexamen im Jaja Verlag rausgebracht un studiert trotzdem noch weiter)
Vincent Zurwesten (Comiczeichner, bekannt aus der Renate und dem Kasseler Studipack)
Jenny Tall (weil sie so groß ist!)
Jenny Small (weil sie kleiner ist als Jenny Tall)

Und so sieht es nun aus in der Stube:


 

Dienstag, 24. Juni 2014

Jaja statt 48 Stunden Neukölln

Tja, dies ist nun das feierlich erste Jahr, an dem die Musenstube als Galerie NICHT teilnimmt bei 48 Stunden Neukölln. Soweit die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, dass wir das aus guten Grund tun.
Es gibt nämlich eine riiiiiesige Ausstellung im Neurotitan, die am Samstag abend eingeläutet wird. Mit dabei sind 4 Musen (Ulrike, Lihie, Sarah und Annette) und dazu noch 29 weitere Illustratoren und Comiczeichner, die im Jaja Verlag vertreten sind.
Die Ausstellung wird noch bis zum 19. Juli zu sehen sein, Gelegenheiten genug für die 48 Stunden Neukölln Nerds und Fusion-Gänger, diese in Augenschein zu nehmen. Allerherzlichste Einladung!



Der Jaja Verlag macht Bücher.

Davor entstehen Inhalte.
Aber wie eigentlich?

Auf diese komplexe Frage wollen wir mit einer Ausstellung antworten, denn im schönen Neurotitan haben wir genug kreativen Raum für die Beleuchtung der Ursprungsquellen.
Hier zeigen die wahren Macher des Berliner Kleinverlags ihre Wege zu den Machwerken.
Sage und schreibe 33 IllustratorInnen und ComiczeichnerInnen des Jaja Verlags präsentieren Skizzen, Originale und Neues:

Draufklicken und größer Kieken!
 • Aike Arndt • Benjamin Baumhauer • Klaus Cornfield • Jennifer Daniel • Ebeneeza K. • Tine Fetz • Mikiko Fujita • Marie Geißler • Juana Georgia Gürtler • Stephanie Gustai • Dominik Heilig • Charlotte Hofmann • Lihie Jacob • Ulrike Jensen • Anita Leutwiler • Annette Köhn  • Alexander von Knorre • Peter Auge Lorenz • Sarah Marschall • Rosanna Merklin • mic • Frollein Motte  • Nettmann  • Tine Pape  • Eric Schneider • Eva Schönfeld • Marc Seestaedt  • Maki Shimizu  • Paulina Stulin • Anja Vogel • Dirk Wachsmuth • Anne Wenkel • Johanna Zabojnik-Ihla



VERNISSAGE 
am Samstag, den 28. Juni 
ab 19 Uhr
Wir eröffnen die Ausstellung mit Musik von Sticky Biscuits & Ja!Ja!Ja!. Anja Vogel serviert uns frische Brotaufstriche (aus ihrem Rezepteheft "Frisch gestrichen!") und wir stoßen auf den Verlag, die Zeit und die Kunst an sich an. Um 21 Uhr belauschen & gucken wir die Comic-Lesung von Paulina Stulin zu "The Right Here Right Now Thing".

WO? 
Galerie Neurotitan
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin
www.neurotitan.de

Öffnungszeiten:
Mo - Sa: 12 - 20 Uhr 

Die Ausstellung ist zu sehen vom 28.6.-19.7.2014


Samstag, 31. Mai 2014

Letzte Ausgabe: »Der Reuter«






















Für die leider allerletzte Ausgabe der Stadtteilzeitung Reuter im Juni/Juli durfte ich das Titelbild illustrieren. Diesmal geht es darum, was das QM Reuterkiez und die Projekte dem Kiez gebracht haben. Natürlich gibt es auch Fragezeichen, wie es mit dem QM weitergeht. Aber lest selbst, die Ausgaben liegen im QM Hobrechtstraße sowie in Läden und Cafes im Reuterkiez aus!

Mittwoch, 16. April 2014

Großes Bau-Unternehmen

Nach vier Monaten der Sendepause meldet sich die Musenstube endlich zurück. Und der Anlass ist nicht unerheblich... GROOOOSSES Bau-Unternehmen in der Stube hier.
Ich sitze im mit Folie abgetrennten Büroraum und höre lautes Dröhnen, Rumpeln, Abriss-Sound!
Die Musenstube bekommt nämlich just ein neues Schaufenster eine neue Tür, ein ganz neues "Äußeres"! Ich lade jetzt die Fotos hoch, die ich gerade vom Abriss der alten Schaufensteranlage jemacht hab.
Und dann dokumentier ich noch alles Weitere.
Hui hui hui.

8 UHR

Tischlerei Borchardt fährt vor.
Alles abgedeckt / freigeräumt
Noch ist fast alles da... (Schaukasten rechts ist weg)

10 UHR

O-o
Herr Borchardt alias Petterson: Was für ein eleganter Arbeitshut
Interessante Flaschen...
Ach, war da was? Wusstet ihr, dass hier mal ein Schnapsladen war? Später mehr...

11 UHR

Staubalarm!
Uaahhh!
Aussicht vom Büro aus.

Im Schaufensterkasten waren so allerlei Flaschen...
Hier in der Tellstraße war nämlich mal ein Schnapsladen! Und Oskar Liehl hat hinten seine Schnapsbrennerei im Hinterhof. Was meint ihr, kann man die ollen Flaschen zu Geld machen? Gibts dafür Sammler? Sind übrigens leere Flaschen. Und nun stehen sie vor der Musenstube ausgestellt.

12 UHR

Die neuen Teile warten angelehnt...
In Schutt und Asche! (Ohne Asche)
Tischler Borchardt singt auch ab und zu SOLE MIA oder summt vor sich hin... hihi
Hier kommt die neue Ecke!

14 UHR

Der neue Rahmen wird eingesetzt.
Wenigstens das Schild bleibt erhalten.

16 UHR

Und zack, Glas drin!
Tür rin.

Klaffende Lücken

Donnerstag, 12. Dezember 2013

X-MAS-Sause

Es nebelt, es wintert, es bricht die kalte Jahreszeit an.
Nebenbei glitzert es, leuchtet, strahlt und blinkt... mir scheint, Weihnachten steht vor der Tür.
Das alles und nebenbei unsere eigene schöne Ateliergemeinschaft wollen wir mit Euch gebührend feiern und laden herzlich ein zur X-MAS-Sause am kommenden Samstag! Wir hängen schöne Sachen an die Wand und ihr kommt gucken!
Kommt in Scharen, dann wirds schön warm.
UFF FACEBOOK


Eure Musen
Annette, Ulrike, Antoine, Sarah, Alex, Roger, Lihie und Blender (Hund).

PS: Tagsdrauf, also am 15.12. machen wir übrigens bei der X-MAS-Edition vom handmade supermarket mit. Schöner (und kostenfreier) indoor Weihnachtsmarkt, auf dem man gut seine besonderen Geschenke kaufen kann, also, mir (Annette) gings immer so.

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Advent, Advent, ein Lichtlein....

...brennt, erst eins, dann zwei.... achja, dieses Wochenende sind es 2 und es wird Zeit, wiedereinmal uff zu machen, nachdem das Schaufenster auch schon so fein blinkt, blitzt und nach Tannennadeln duftet. Es soll dann noch nach Glühwein und frisch gebackenen Plätzchen duften und wir offerieren den Besuchern und Flaneuren einen bezahlbaren Gabentisch mit mindestens einer tollen Überraschung/Geschenkidee !!!

Mit der Einstellung "Lieber Sport als Konsum" kann man sich auch lustig im Kreis drehen. Pong Club Berlin leiht uns eine kleine Midiplatte und alle geübten und ungeübtenTischtennisspieler sind eingeladen, mitzuspielen!!!!

Sonst noch was? Naja, Musik aus der Dose und die ganze Nachbarschaft in Adventsstimmung. Im Reuterkiez ist nämlich der alljährliche Adventsparcours mit offenen Läden und Galerien. Das vollständige Flanierprogramm hier:
http://kunstreuter.wordpress.com/xreuter13

7. und 8. Dezember
von 13 bis 18 Uhr
in der Musenstube





Wir freuen uns auf Euer Kommen und ein gemütliches Adventswochenende!
Eure Musen
Annette, Ulrike, Alex, Antoine, Lihie, Sarah, Roger... und Blender!


Unser braver Weihnachtshund Blender!

Samstag, 9. November 2013

Katriana war die Wucht!

Hach, war das ein schöner Abend! Es war uns allen eine große Freude, denn Katriana passt so wunderbar zur Musenstube und die Musenstube passt so gut zu Katriana. Hinzu kamen noch die vielen lieben Gäste, es wurden Wiedersehen gefeiert und neue Freundschaften geschlossen und schlußendlich auch nicht mit Komplimenten gespart für diesen unseren kleinen Ort, an dem manchmal so großes passiert.
Darum müssen wir auch unbedingt die Feierei wiederholen und ich kann verraten, dass wir eine dicke X-MAS-Sause für den 14.12. planen, dann auch mit allen Musen und unserer "Kunst" an den Wänden!

Katriana in Bestform, über allen stehend und das wackelige Mitsingvideo:




Katriana solo Konzert in der Musenstube from Annette Köhn on Vimeo.

Dienstag, 5. November 2013

KATRIANA solo /// Konzertchen am Freitag

Ach, endlich, endlich, öffnet die Musenstube mal wieder ihre Türen. Es gibt auch noch das 7-jährige nachzufeiern und viele haben wir schrecklich lang nicht gesehen, also kommt zuhauf, wir machen Platz und räumen auf!

Konkret:
Katriana 
Aber klar doch-Tour, solo
Ort: Musenstube
, Tellstr. 2, 12045 Berlin
Beginn: 20h / Einlass 19h

Eintritt frei / Spende
 / Hut


ÜBER DIE MUSIKERIN:
Die perfekte Mischung aus Pop-Chansons und Tom Waits:
Die Hamburgerin Katriana ist pur, unglaublich direkt, intensiv bis zur Schmerzgrenze und betörend charmant. Eine richtig gute Entertainerin, die musikalische Poesie neu zu definieren weiß.
Auf ihren ersten beiden Alben pflegte Katriana Popminimalismus par Excellence mit Gesang, Klavier und Cello. Mit ihrem dritten Album „Aber klar doch“ geht sie nun weiter. Mit einem Produzenten und zartem Bandarrangement zeigt sie, dass sie gewachsen ist und dass ihre Pop-Chansons ganz großes Kino sind, die manchmal an Amanda Palmer oder an Tom Waits erinnern. Die Tiefe ihrer Texte geht dabei einher mit der emotionalen Wucht ihrer Stimme und der Leichtigkeit alltäglicher Geschichten, die Katriana unnachahmlich umsetzt.
„Katrianas Kunst ist, emotional-poetisch rüberzukommen, ohne kitschig zu sein...“ titulierte schon das Intro Magazin.
Also alle Daumen hoch. Aber klar doch.

Donnerstag, 12. September 2013

Glückwunschbildchen von unserer neuesten Muse

Darf ich vorstellen?
Lihie Jacob, seit wenigen Monaten mit uns in der Musenstube, ist eine ganz tolle Illustratorin und auch ein sehr netter Mensch und hat ihren Hund Blender zum ersten Musenhund aller Zeiten gemacht.
Blender ist lieb und puschelig und schnarcht süß, wenn er schläft und freut sich, wenn man kommt.
Hier seht ihr ihn in Lihies Glückwunschbildchen eingebettet:

Was Lihie außer großartigen Illustrationen noch so täglich in der Musenstube treibt, sind zum Beispiel ihre Miniaturmalereien. Der Rest von uns ist immernoch fassungslos, das sowas überhaupt möglich ist, aber Lihie malt echt (!!!) so fingernagelgroße naturgetreue Portraits. Ich hab mal versucht, das fotographisch einzufangen, wie sie an einem arbeitet und füge noch eins ihrer Fotos von einem Piccolo an! Mehr zu sehen gibt es in ihrem piccolo-Shop bei etsy.



Dienstag, 10. September 2013

Magische Sieben


Alles Gute du Musenstube! Danke an Annette für Alles!
Auf die nächsten sieben Jahre!